R65 Motor im Rahmen R69S

Hier könnt Ihr Fragen zu Umbauten und zu anderen Herstellern stellen und natürlich Eure Werke vorstellen.
Benutzeravatar
Euklid55
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 137
Registriert: 11.11.2017 11:10
Motorrad: R 50/2 US mit Motor R65 (860)
R 75/5
R 90/6 mit Motor S
R 100 RT
R 100 RS mit Benzineinspritzung
R 100 exGS mit Benzineinspritzung

Re: R65 Motor im Rahmen R69S

Beitrag von Euklid55 »

Hallo,

so sehen ausgeschlagene Sitze aus.

Gruß
Walter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 5549
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: R65 Motor im Rahmen R69S

Beitrag von FrankR80GS »

Euklid55 hat geschrieben: 23.06.2024 09:01 Hallo, so sehen ausgeschlagene Sitze aus.

Gruß
Walter
Hallo Walter, ich habe nicht bezweifelt, dass so etwas passiert. Nur liegt das nicht an "bleifreiem Benzin". Entweder waren die Ventile nicht gut zentriert oder haben aus anderen Gründen schlecht in den Sitz gepasst. Tausende alte Boxer fahren seit Jahrzehnten bleifreies Benzin ohne Zusätze - ohne Probleme.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.
Benutzeravatar
Euklid55
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 137
Registriert: 11.11.2017 11:10
Motorrad: R 50/2 US mit Motor R65 (860)
R 75/5
R 90/6 mit Motor S
R 100 RT
R 100 RS mit Benzineinspritzung
R 100 exGS mit Benzineinspritzung

Re: R65 Motor im Rahmen R69S

Beitrag von Euklid55 »

Hallo,

das waren Serienköpfe von einem Motorrad, das ich seit 40 Jahren habe. Laufleistung 56000 km.
Habe diese Jahr schon 3 Satz Köpfe machen lassen. Immer die gleichen Symptome, ausgeschlagen und eingeschlagen. Alles Köpfe von selbst gefahrene Serienmotoren.

Gruß
Walter
Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 5549
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: R65 Motor im Rahmen R69S

Beitrag von FrankR80GS »

Euklid55 hat geschrieben: 25.06.2024 06:58 ...das waren Serienköpfe von einem Motorrad, das ich seit 40 Jahren habe. Laufleistung 56000 km.
Hallo Walter, vielleicht waren damals noch einfache Sitzringe als martensitischem Vollmaterial in Serie. Das war weniger temperaturbeständig als das heute übliche Kupfer infiltrierte Hartmaterial, das auch die Hitze besser ableitet. => Weniger Vollast fahren ;-)

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.
Benutzeravatar
Euklid55
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 137
Registriert: 11.11.2017 11:10
Motorrad: R 50/2 US mit Motor R65 (860)
R 75/5
R 90/6 mit Motor S
R 100 RT
R 100 RS mit Benzineinspritzung
R 100 exGS mit Benzineinspritzung

Re: R65 Motor im Rahmen R69S

Beitrag von Euklid55 »

Hallo,

Vollgast, nur wenn ich eine 247 GS versägen muß! :-D
Ein neuer Motor 860 mit langen Pleuel 135 mm steht schon zum Einbau bereit.
Ich hoffen, dass dann die Vibrationen mit verschwinden.

Gruß
Walter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 4284
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: R65 Motor im Rahmen R69S

Beitrag von Rote Rita »

Ich hoffen, dass dann die Vibrationen mit verschwinden.
Da bin ich auch gespannt.

Viel Erfolg wünscht Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt
Benutzeravatar
Euklid55
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 137
Registriert: 11.11.2017 11:10
Motorrad: R 50/2 US mit Motor R65 (860)
R 75/5
R 90/6 mit Motor S
R 100 RT
R 100 RS mit Benzineinspritzung
R 100 exGS mit Benzineinspritzung

Re: R65 Motor im Rahmen R69S

Beitrag von Euklid55 »

Hallo,

der raue Motorlauf wie vorher über 4100 U/min. sind praktisch verschwunden. Zwischen 3-4000 U/min. merkt man wie der Motor sich ins Zeug legt, danach habe ich einen E-Motor.

Ein alter Tunerspruch lautet: Nach all den Umbauten haben wir die Serienleistung wieder reicht!

Der Motor im /2 Rahmen, geht ab wie Nachbars Katze, das über eine Drosselmaßnahme nachzudenken ist.

Ab 1500 U/min. scheint ein richtig sattes Drehmoment anzuliegen, über 6000 U/min. bin ich am Ende meiner Kräfte auf dem Schwingsattel und der Motor kann scheinbar noch mehr.

Gruß
Walter
Benutzeravatar
Rote Rita
.
.
Beiträge: 4284
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: R65 Motor im Rahmen R69S

Beitrag von Rote Rita »

Na super. Glückwunsch Walter! :D
Jede Fahrt ist eine Probefahrt
Antworten