Ich bin der Papamit40

Wer seid Ihr? Welches Motorrad fahrt Ihr? Welche Interessen habt Ihr? Hier könnt Ihr Euch vorstellen.
Antworten
Papamit40
Newbee
Newbee
Beiträge: 5
Registriert: 01.05.2021 18:49
Motorrad: R65 Typ 248
gekauft 05/2021
KM 42533
Wohnort: 97705 Burkardroth

Ich bin der Papamit40

Beitrag von Papamit40 » 01.05.2021 19:06

Hallo Ihr Fahrer kleiner Boxer,

seit heute gehöre ich auch zur Gemeinde, seit heute bin ich stolzer Besitzter einer R65 Typ 248 Baujahr 1982.

Das ist mein drittes Motorrad und auch meine dritte BMW. Schon früher musste ich immer für Spot herhalten, alle führen Japanracer oder große Tourer. Selbstverständlich auch aus Japan. Nahezu alle von denen haben, wegen einer Reise oder anderen Umständen, sich inzwischen eine BMW zugelegt. Komisch, gell. :-D

Meine erste BMW war eine R80 G/S Paris-Dakar. Direkt nach dem Führerschein und auf 27 PS (selbst) kastriert.
Danach fuhr ich eine K75S. Was habe ich die geliebt. Ein Traum von einem Motorrad. Dann wurde ich mit 40 Papa. Mein Verantwortungsgefühl zwang mich, mich schwersten Herzens von der K75S zu trennen. Mit tut es heute noch weh. :(

Im Spätherbst 2020 habe ich von einem (inzwischen) ehemaligen Kollegen gehört, der seine R65 loswerden wolle. Ein Wort gab das Andere, dann waren wir uns einig. Wenn der Motor nach ca. 10 Jahren Stillstand anspringt kaufe ich sie. Der Motor lief. Ich bin seit heute Morgen der neue Eigentümer. Der Preis war günstig, aber nicht billig.

Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass die R65 nicht im besten Zustand ist. Ich werde einiges an Zeit, NERVEN und Geld investieren müssen. Ich bin jedoch kein Mechaniker, nur etwas handwerklich begabt. Leider nicht in dem Bereich, der aus der Schlosserei kommt. Deswegen nicht billig.

Ich bitte Euch jetzt schon um Unterstützung mit gutem Rat bei meiner Arbeit. Und entschuldige mich schon einmal jetzt, falls ich mit meinen Fragen und Bitten jemanden gehörig auf die Nerven gehe.

Jetzt ist erst einmal Literatur angesagt. Was offensichtlich auf das erst Gehör geregelt werden muss ist die Zündung und die Vergaser müssen gereinigt werden.

Allerseits noch einen schönen 1.Mai

Papamit40

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1753
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 860 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool); R1150RT (dicke Berta), Bj. 2003

Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Ich bin der Papamit40

Beitrag von Redskin » 01.05.2021 19:38

Hallo Kollege,

herzlich Willkommen hier im Forum. Bezüglich Deiner Maschine wird Dir hier sicher geholfen, auch sind die meisten Themen hier eigentlich schon durch, die nach 10 Jahre Stillstand so kommen können. Einfach mal in die Suchmaske ein Schlagwort eingeben, dass Dir vllt. momentan durch den Kopf geht.
Ansonsten:
Mach überall einen Ölwechsel und fahre die Maschine.
Bremsanlage würde ich in einem Fachbetrieb überprüfen lassen, wenn Du sowas noch nie in der Hand hattest. Nur zur Nervenberuhigung.
Meine Q war ca 20 Jahre gestanden. Batterie neu, reingestopft, auf den Knopf gedrückt, lief! Ohne Scheiß.

Ansonsten wäre es schön, wenn Du uns Deinen richtigen Namen verraten würdest. Wird hier gern gesehen.

Zu guter Letzt noch der Verweis auf unser Wiki (Menüleiste, unter dem Suche - Fenster).

Greetz
Dirk

Benutzeravatar
aldi62
Forenspender 2020
Forenspender 2020
Beiträge: 3342
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Ich bin der Papamit40

Beitrag von aldi62 » 01.05.2021 20:54

Hallo,
herzlich willkommen bei den kleinen Boxern, und viel Spaß und Freude hier und mit der Q.
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Papamit40
Newbee
Newbee
Beiträge: 5
Registriert: 01.05.2021 18:49
Motorrad: R65 Typ 248
gekauft 05/2021
KM 42533
Wohnort: 97705 Burkardroth

Re: Ich bin der Papamit40

Beitrag von Papamit40 » 02.05.2021 12:21

Danke schön!
BMW R65 Typ 248.jpg
@Redskin:
Bei Dir steht "Siebenrock 860 ccm". Das ist auch mein Ziel.

Einen schönen Sonntag noch
Gerhard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
TOM der Badner
Dr. Forum
Dr. Forum
Beiträge: 357
Registriert: 06.04.2007 15:52
Motorrad: exR65 248, R1150R
Wohnort: Bruchsal-Untergrombach

Re: Ich bin der Papamit40

Beitrag von TOM der Badner » 04.05.2021 14:30

Hallo Gerhard,

Herzlich Willkommen,
danke für die Vorstellung 👍👍👍
falls gewünscht, gibt's hier die Möglichkeit zum Eintrag in die Mitgliederlandkarte
http://www.kleineboxer.de/forum/viewtop ... 42#p140532
kann/ kein Muss

Gruß Tom
Liberae sunt nostrae cogitationes! (Cicero)
Non cum perfectis hominibus vivitur!

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2756
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750, (ernst) heinkel tourist 103 A2
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Ich bin der Papamit40

Beitrag von R65_dieter » 10.05.2021 09:20

moinsen

aha eine r65 plattenfilter bj 82 hats gegeben. als k75 ersatz.

kommt mir irgendwie bekannt vor, fuhr 10 jahre und über 100tkm k100rs. als der ziegel dann altersschwach wurde und nach grösserer instandsetzung verlangte hab ich mich dann entschlossen mein altens parallelmotorrad, das ich sein 81 habe komplett von grund auf zu sanieren.

war wesentlich einfacher wie der wassergekühlte ziegel.
wer effektiv ziegel schrauben will sollte einen schlachtziegel daneben parken haben und jemand kennen der sich mit ziegel bestens auskennt.

kuhschrauben ist trotzdem nicht billig. für eine vollinstandsetzung zum guten alltagstauglichen 2 er zustand mit lackierung darf man gut und gerne 3 - 4000 euro einrechnen. es gibt sicher auch freaks die das für einen tausender schaffen, aber da kennt man die details dann nicht, vielleicht schlachtfahrzeug danebengestellt oder volles teilelager vom nachbarn oder leut bestochen, teilemärkte geplündert oder oder oder......

finanzieller aufwand, es ist relativ egal ob das eine r50 oder eine r100 ist was man da baut.

wenn das fahrzeug 10 jahre gestanden hat (wars wenigstens trocken abgestellt) sind das gesamte fahrwerk, tank und gemischaufbereitung, alle dichtungen und fahrwerklager einen sehr genauen blick wert.
auch die elektrik. wenn am kalbelbaum nix gebastelt wurde kann man den durchprüfen und wiederverwenden. In meiner r65 fand auch die alte wurst wieder ihren angestammten platz.
dir bremsanlage bedarf nach 10 jahren sicher überholung oder komplettsanierung.

getriebe kann man einfach prüfen ob da was kommt, fahrzeug auf dem hauptständer abstellen, leerlauf rein und das hinterrad gegen die laufrichtung drehen. motor bleibt aus, leerlauf rein. klackert da was wenn man am hinterrad dreht... dann sinds die getriebewellenlager die bald getauscht werden wollen.

es gibt einige standardwerke zum sich ins thema einarbeiten. band 121 von jetzt helf ich mir selbst, dann den bmw buch band 3 vom helmut heusler und dann das orginal whb, das man nach anmelden von der nachbarkneipe runterladen kann.
damit sind auch die meisten fragen geklärt. die fragen die dann kommen sind dann die speziellen.

und ich würde dringend empfehlen erst mal schlau machen und genau lesen und die karre zuverlässig auf die strasse bringen bevor man an teures tuning denkt.

gruss

d.

Antworten