Scrambler Umbau - Meinungen?

Hier werden Umfragen eingestellt.
Antworten
Markusr65
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 221
Registriert: 26.09.2009 19:07
Motorrad: R65

Scrambler Umbau - Meinungen?

Beitrag von Markusr65 » 13.06.2019 10:28

Hallo zusammen,

anscheinend werden ja immer mehr BMW zum sogenannten Scrambler umbgebaut. Meist sehen die Teile ja ganz gut aus.

Aber eigentlich bin ich der Meinung, dass es viel zu schade ist, eine originale BMW derart umzubauen.

In der Traktor-Oldtimer - Szene würde dies gar nicht gehen (ich besitze zwei Eicher Traktoren) - hier ist Originalität absolute Pflicht.

Wie sind hierzu eure Meinungen (aber bitte zerreißt euch bzw. mich nicht in der Luft! :-)


Grüße Markus
Zuletzt geändert von Markusr65 am 13.06.2019 12:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ssuchi
.
.
Beiträge: 632
Registriert: 02.03.2010 16:59
Motorrad: R65 Monolever und R1200R MÜ
Wohnort: 37083 Göttingen

Re: Scrambler Umbau - Meinungen?

Beitrag von ssuchi » 13.06.2019 11:09

Ich habe das Thema mal aus "Technik Frage und Antwort" hierher verschoben, da scheint es mir besser zu passen. 8)
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
ssuchi
.
.
Beiträge: 632
Registriert: 02.03.2010 16:59
Motorrad: R65 Monolever und R1200R MÜ
Wohnort: 37083 Göttingen

Re: Scrambler Umbau - Meinungen?

Beitrag von ssuchi » 13.06.2019 11:27

Mir ist ehrlich gesagt die Frage ob jetzt original oder umgebaut völlig schnuppe. :nixweiss:

Aber für mich ist ein Motorrad nur in zweiter Linie etwas zum ansehen, in erster Linie will ich damit fahren. Und daher kann ich mit Umbauten, die massiv zu Lasten der Fahrbarkeit gehen, nix anfangen. Schlechte Kurvenlage wegen Ballon- oder Treckerreifen, unbequeme Sitzposition auf nicht tourentauglichen Einzelsitzen, schlechte Vergaserabstimmung wegen offenen Trichtern, fehlende Unterbringungsmöglichkeit für Gepäck, Rückspiegel ohne Sicht nach hinten oder Gehörsturz wegen abgesägten Tröten sind für mich persönlich alles KO-Kriterien für ein Motorrad. Egal, ob der Umbau jetzt stimmig und hübsch aussieht und professionell gemacht ist oder nur dahingestümpert.

Wobei unfahrbar und hässlich natürlich das sinnloseste aller Umbauergebnisse ist. :P
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
aldi62
.
.
Beiträge: 2940
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Scrambler Umbau - Meinungen?

Beitrag von aldi62 » 13.06.2019 14:11

Stefan, das ist genau auch meine Meinung :ja: :top: .
Obwohl ich nicht viel mit der Q fahre :versteck: . Meine Alltagszweiräder sind eher die kleine Suzuki und im Winter hauptsächlich die Simson wegen besserem Wetterschutz und den Winterreifen und bloß 10km Fahrstrecke. Im Sommer wenn das Wetter entsprechend ist fahre ich auch mit dem Bike->Fahrrad :lach: .
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 2208
Registriert: 08.03.2010 21:34
Motorrad: BMW R80R - 1000er Power Kit

Re: Scrambler Umbau - Meinungen?

Beitrag von MMö » 13.06.2019 19:11

Völlig okay, darf jeder machen was er will: Muss nur dem eigenen Auge gefallen. Ist mit der Ehefrau ja auch mal so gewesen :cool:
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
andi Q
Kohlkönig 2017
Kohlkönig 2017
Beiträge: 5627
Registriert: 13.08.2006 11:51
Motorrad: Milka die Lila Q R100RT Bj.91
Wohnort: 25361Krempe
Kontaktdaten:

Re: Scrambler Umbau - Meinungen?

Beitrag von andi Q » 13.06.2019 20:01

Ist genau wie mit den Zweckmäßigen umbauten an meinem Lanz.
Erlaubt ist was gefällt solange es deine eigene Q ist.
Gruß Andi
Wenn Menschen erbost untereinander streiten erkennt ein Kind die Situation sofort richtig:Es prüft nicht wehr recht, wehr unrecht hat, sondern flieht mit Angst und Abneigung vor solchen Menschen.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Kohlkönig 2019
Kohlkönig 2019
Beiträge: 3657
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe KS

Re: Scrambler Umbau - Meinungen?

Beitrag von FrankR80GS » 13.06.2019 20:15

Ganz ehrlich sind Scrambler, Bobber und Caferacer auf Basis von 2V-Boxern inzwischen langweiliger Mainstream. Immer die gleichen Stilelemente mit winzigen Variationen werden in teils zweifelhafter Qualität eingekauft, ans Motorrad geschraubt und irgendwo über den TÜV gelogen. Diese Art Umbauten ist so individuell wie blaue Arbeitskleidung zur Zeit von Mao Tsedong in China. Eine halbwegs originalgetreue LS fällt stärker auf und fährt meist bedeutend besser.

Schau in die bekannten online Portale - dort stehen sich die Kisten längst die Reifen platt.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2472
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Scrambler Umbau - Meinungen?

Beitrag von R65_dieter » 08.08.2019 12:10

hallo

ich hab mich auch eine weile mit dem scramblerbau beschäftigt, da noch viel BMW teile aus restaurierarbeiten vorhanden waren.

und dann doch ne gs gekauft. Gelegenheit machts wohl.

ne gs und auch andere reiseenduro mit gutem fahrwerk schlucken kaputte strassen weg auf denen r65, Honda und co nur bedingt spass machen. auch sb lenkerumbauten haben da ein Problem.

wobei die schwammerlracer (so nannte man gs und scramblerderivate) schon bei den Entwicklern Tradition hatten. eyecatcher oder effekthascher waren diese dinger keineswegs. eher schonungslos genutzte gebrauchskamele oder vorserientestfahrzeug genannt.

nur die umbauten die man oft auf messen, treffen usw oft sieht sind reine effekthascher. will man sowas gut machen muss man auch gewillt sein viel know- how und eigenarbeit und auch Geld in die Hand zu nehmen. sonst wird's nix.

gruss

d.

Benutzeravatar
Redskin
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1245
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (Siebenrock 865 ccm) Typ 248, Bj. '83, mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf II mit 40kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Frankendorf Weihenzell

Re: Scrambler Umbau - Meinungen?

Beitrag von Redskin » 08.08.2019 19:14

Hallo Marcus,

ich finde die Umbauten manchmal ganz schick gemacht, in der Regel schauen die Maschinen aber nicht danach aus, als ob man damit längere Touren ohne Schmerzen hinbekommt und bei Regenwetter will man damit lieber auch nicht draußen sein.
Insgesamt ziehe ich die Funktion dem Design vor. Wobei man ja, was das Design angeht entweder stundenlang oder gar nicht streiten kann.
Orischinool und besser als werkneu ist mir auch suspekt, wir haben es doch mit Gebrauchsgegenständen zu tun, nicht mit Museumsunikaten.
Insofern tue ein jeder, was er mag und vermag und sei glücklich mit dem, was bei rausgekommen ist.

Frei nach dem Motto: Katz frisst Mäus, i mog's deswegen lang no net.

Greetz
Dirk
Wann genau ist aus Sex, Drugs & Rock‘n Roll eigentlich
Laktoseintoleranz, Veganismus & Helene Fischer
geworden?

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2472
Registriert: 12.12.2004 13:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR, (kuh betsy)R100GS
honda cb 750
Wohnort: Bodenseeraum

Re: Scrambler Umbau - Meinungen?

Beitrag von R65_dieter » 09.08.2019 13:23

hallo

www.boxerkunst.de baut gerade die seite um. die alten Artikel von umbauten sind erst nach und nach wieder lesbar

auf der seite vom ace cafe London finden sich auch umbauideen, am besten geht man da selber mal hin. essen fand ich naja, aber Bier erstklassig ;-)
nach 2-3 werden die leut dort auch gesprächiger, dauert ne weile, aber kann schon helfen mal mit einem oder zwei umbauer sich zu unterhalten. vorraussetzung dort fand ich, englisch mit perfekter Grammatik kann man zuhause lassen. der Dialekt dort ist heftig.

www.returnofthecaferacers.com ist auch interessant, und den hammerumbau findet man hier!

https://www.returnofthecaferacers.com/b ... ek-k100rs/

und auch dieses da hat was

https://www.returnofthecaferacers.com/b ... ks-r100rs/

sicher kommt man mit so einem Fahrzeug von wembley nach Brighton und zurück, für richtige Fernreisen würd ich aber ein anderes Fahrzeug nehmen.

Antworten