860 cc Kit

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 980
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 860 cc Kit

Beitragvon Redskin » 07.10.2017 09:44

Hallo Frank,

soweit klar, das mit dem Pleuelauge ist auch ein Checkpunkt in der Montageanleitung von Siebenrock. Allerdings geht es da darum, dass das Teil nicht ausgenudelt sein darf, wenn ich das korrekt gelesen habe.
Greetz
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2200
Registriert: 12.12.2004 14:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR , honda cb 750,
(schrottkuh paula) R65 im Bau,
(kuh betsy)R100GS - und wenn die nicht laufen will heisst sie Elisabeth!!!
Wohnort: Titisee-Neustadt

Re: 860 cc Kit

Beitragvon R65_dieter » 07.10.2017 09:55

hallo

in der kolbenbohrung wird der kolbenbolzen fixiert durch die c-ringe. dadurch dreht sich der kolbenbolzen dann schwer bis gar nicht im kolben!

wenn die c-ringe nicht drin sind sollte der kolbenbolzen satt reinlaufen, mit kaum spiel. das mein ich

und auf jeden fall im Pleuel, da sollte der bolzen das vorgegebene spiel haben.

aber auch beim komplettkit, ich würde vor dem einbau nachmessen.

das tut nicht weh, ist schnell gemacht und du bist auf der sicheren seite.

stosspiel an den kolben misst der motorenbauer eingetlich immer bevor er das ganze zusammenbaut, ebenso der sitz der ringe in der kolbennut.
fühlerlehre hast ja sicher.

vertraust du blind, baust alles zusammen und machst den Probelauf, kannst du glück haben und alles funktkioniert. Idealfall.
wenn was klemmt hast du einen schaden und die teile sind dann gelaufen und wenn du Pech hast beschädigt. dann geht die emailerei mit bilder machen und diskutieren los.

steht in der einbauanleitung drin wie die Kolbenringe zu plazieren sind?

gruss

dieter

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 980
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 860 cc Kit

Beitragvon Redskin » 07.10.2017 10:38

Hallo Dieter,

steht in der einbauanleitung drin wie die Kolbenringe zu plazieren sind?

Ja, steht drin.
Das mit der Messerei kriege ich ja noch gebacken, habe aber keine von den ominösen Tabellen mit den Referenzwerten, da hilft mir dann das Messen auch nicht viel. Wo kriege ich die nun her (Nachbarkneipe?)?

Was wäre z. B. zu tun, wenn ein Kolbenring zu stramm in der Nut sitzt?.
Den Schamott wieder einpacken und via Louis zu Siebenrock zurück?
Ich meine, die schreiben ja nicht rein, dass das nur von Raketenwissenschaftlern verbaut werden darf, im Gegenteil, es wird der Eindruck erweckt, dass das mehr oder minder plug & play wäre. Von Stoßspiel bei den Ringen findet sich da nix. Nur dass man die vorsichtig aufsetzen muss, weil die leicht brechen und eben der Stoßversatz von 120°, der zweite Verdichtungsring Nut nach unten. Wie man einen Ölabstreifer nacharbeitet, kann ich mir beim besten Willen nicht recht vorstellen, sowas muss doch passend zu haben sein?

Nicht, dass ich jetzt Angst hätte, es haben ja auch schon Forenkollegen sowas gemacht, aber verhunzen will ich mir meine Q nun auch nicht unbedingt.

Greetz
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2200
Registriert: 12.12.2004 14:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR , honda cb 750,
(schrottkuh paula) R65 im Bau,
(kuh betsy)R100GS - und wenn die nicht laufen will heisst sie Elisabeth!!!
Wohnort: Titisee-Neustadt

Re: 860 cc Kit

Beitragvon R65_dieter » 08.10.2017 09:53

hallo dirk

nun ne rakete wirst du so nicht starten und ein Flugzeug so nicht fliegen.

bau lieber Motorrad. ist viel günstiger und politisch weniger auffällig.

spass beiseite, Tabellen und alle Manuals gibt's nach Anmeldung selbstverständlich in der nachbarkneipe.
alle stromläufe in der nächsten nachbarkneipe. explizit 2ventiler und powerboxer.

in den bilderchen im werkstatthandbuch ist auch gut beschrieben wie man die Kolbenringe montiert, ausmisst und so weiter. maße und Toleranzen findest du ebenfalls.

ich denk auch dass das bei den einbaukits alles stimmt, kontrolle ist aber besser als vertrauen.

der einbau des kolbenkits ist das eine, vergaser abstimmen noch das andere.

hier helfen dir die BMW whb`s wirklich weiter und eigentlich läuft die Maschine mit der Bestückung der r90/6 sehr gut.
hab beim ersten Probelauf meine reserve vergaser (13 er und 14 er) mal drangebaut und die werte mit den Infos von kollegen verglichen die schon umgebaut haben.

falls du ein verdichtungsverhältnis < 9:1 hast, kannst du mit einer w6dc kerze (wieder R90/6 ) gut fahren, die bisherigen w5dc kerzen sind besser bei höherer Verdichtung.

was für vergaser hast du eigentlich drin? hoher dom, flacher dom ?

gruss

dieter

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2200
Registriert: 12.12.2004 14:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR , honda cb 750,
(schrottkuh paula) R65 im Bau,
(kuh betsy)R100GS - und wenn die nicht laufen will heisst sie Elisabeth!!!
Wohnort: Titisee-Neustadt

Re: 860 cc Kit

Beitragvon R65_dieter » 08.10.2017 10:16

nochmal ich

hier ist übrigens ein ausgezeichneter fachartikel über Kolbenringe.

http://www.rupertdangl.quit-clan.de/001 ... php?o=4_10

auf der ks seite findet sich auch noch einiges über motorkolben usw.

meine Erfahrung mit Kolbenringen, je kleiner desto fieser.

gruss

dieter

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 980
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 860 cc Kit

Beitragvon Redskin » 08.10.2017 10:23

Hallo Dieter,

was für vergaser hast du eigentlich drin? hoher dom, flacher dom ?

Es sind die mit dem hohen Dom. Habe ich generalüberholt von Uwe T.
Waren eigtl. welche von R80, die sich aber lt. Uwe nur durch die Hauptdüse von den R65 er Vergasern unterscheiden, habe die Düsen umgeschraubt und fahre seitdem damit.
Siebenrock schreibt, dass die Vergaserbedüsung original bleibt, von Zündkerze oder Verdichtung ist keine Rede.

Viele Grüße
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 2200
Registriert: 12.12.2004 14:42
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR , honda cb 750,
(schrottkuh paula) R65 im Bau,
(kuh betsy)R100GS - und wenn die nicht laufen will heisst sie Elisabeth!!!
Wohnort: Titisee-Neustadt

Re: 860 cc Kit

Beitragvon R65_dieter » 08.10.2017 11:24

hallo dirk

alles gut, siebenrock wird das getestet haben.

würd ich dann auch mal so lassen.

r80 vergaser hab ich bei meinem umbau dann auch eingesetzt und die r65 vergaser liegen jetzt in der teilekiste.

hab ja nochmal ne r65 im bau.

gruss

dieter

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 980
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 860 cc Kit

Beitragvon Redskin » 29.10.2017 10:33

Update:

Das Kit ist montiert. Motor läuft und ist öldicht. Ging einigermaßen easy, habe aber trotzdem geschwitzt.
Aktuell ist Schrauberpause wg. Kurzurlaub, dann kommen dran: Kardanruckdämpfer, Gummi-Manschette Kardan, Faltenbälge Gabel, (evtl. Endantrieb). Sternmutternersatz wird auch verbaut.
Auspuff muss ich dichtkriegen, damit der Kesselprüfer sich da nicht dran aufgeilen kann.

Dann ist wahrscheinlich Winter. TÜV wohl nächstes Jahr.

Greetz
Dirk

Gesendet von meinem V2_Viper_S mit Tapatalk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 980
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 860 cc Kit

Beitragvon Redskin » 10.03.2018 18:57

Update:
Obwohl der Winter ja lang genug war, habe ich es erst heute fertiggebracht, mein Mopped wieder zusammenschrauben.
Kardanmanschette, Ruckdämpfer und längerer Endantrieb müssen noch warten, bis die TÜV Abnahme dran war.
So dort kein Unbill entsteht, werde ich das Werkzeug nochmal auspacken.
Bin heute die ersten paar Meter gefahren, glaube, die Karre ist ganz gut geworden 8)

Greetz
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 980
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 860 cc Kit

Beitragvon Redskin » 11.03.2018 14:00

Und noch ein Update: bin heute eine Stunde in der Gegend rumgekurvt (ja, ich weiß, dass das verboten ist).
Die Aussagen der Kameraden, die den Umbau gemacht haben, kann ich nur bestätigen.
Es darf wohl behauptet werden, dass nunmehr zumindest die avisierten 50 Pferdestärken versammelt sind, evtl. auch das Eine oder andere Pferdchen mehr.
Der Motor läuft geschmeidig und es fährt sich sehr unaufgeregt.
Obschon noch unter 10°C ging die Motortemperatur auf angezeigte 95°, das hat es zuletzt im Hochsommer gegeben. Daher bin ich froh, dass ich den Ölkühler drangelassen habe.
Evtl. hat es anfangs auch noch viel blowby, das würde die Temperaturen erklären.

In Summe bin ich äußerst zufrieden, die Schrauberei hat sich gelohnt.
Rückbau kommt ergo nicht in Betracht, kommende Woche geht der längere Endantrieb zur Überholung fort und es wird ein TÜV - Termin gemacht.

Greetz
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
rei97
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 855
Registriert: 27.02.2012 13:34
Motorrad: R65, SR500, XT500, Suzuki TS125er

Re: 860 cc Kit

Beitragvon rei97 » 11.03.2018 14:17

Also:
Blowby bei einer nagelneuen Zylinderkombo wäre nicht gut und ich glaube auch nicht dran.
Der Effekt eines schnell warm werdenden Öls bei einem frisch gemachten Motor hat eher mit den sog. Minutenringen zu tun.
Diese laufen zu Beginn mit einer Linienberührung zum Zylinder und werden dann innerhalb der ersten 400km langsam zu einer Flächenberührung .
Dadurch wird der Kolben seine Wärme mehr durch das Öl los als durch den Zylinder. Ein Absinken des Effektes zu geringeren Öltemperaturen läutet einen ersten Ölwechsel und das Ende der Einlaufperiode ein. Bei Schmiedekolben ist das aber zweischneidig , wenn der Motor in der Einlaufphase nicht stark alternierend gedreht wird. Die Schmiedelegierungen haben besonders im Umfeld des Kolbenbolzens Masseanhäufungen und die Legierungen neigen, wenn nicht getempert, zu einer größeren Ausdehnung an den Stellen als Gusskolben. Man hält das zwar im Neulaufspiel der Kombo vor, 0,08 anstatt 0,06mm aber gelegentliche 4 Punkt Fresser bei zu drehzahlarmer kalter Fahrweise gibt es halt immer wieder.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 980
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 860 cc Kit

Beitragvon Redskin » 11.03.2018 14:29

Diese laufen zu Beginn mit einer Linienberührung zum Zylinder und werden dann innerhalb der ersten 400km langsam zu einer Flächenberührung .


Genau,
und eben deswegen ist die Abdichtung noch nicht hundert pro.
Was wiederum zu erhöhtem blowby führt, bis sich alle Protagonisten aneinander gewöhnt haben.
Die Kühlung des Zylinders beim 2V Boxer läuft imho überwiegend durch Luftströmung.
Öldurchströmt ist eher der Zylinderkopf.
Ist aber auch egal, es gelten im Übrigen dieselben Einlaufvorschriften, wie bei einer neuen Maschine

Greetz
Dirk
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
rei97
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 855
Registriert: 27.02.2012 13:34
Motorrad: R65, SR500, XT500, Suzuki TS125er

Re: 860 cc Kit

Beitragvon rei97 » 11.03.2018 20:11

Also:
Dochdoch die Abdichtung ist bei den Minutenringen von Anfang an perfekt, es sei denn man hat sie verkehrt herum montiert oder der Bohrbetrieb hat ihn oval gebohrt, was bei einer Kuh eher nicht gelingt, weil der Zylinder elastisch nicht unrund ist. SR500 sind da kritischer , wenn der Betrieb das nicht kennt. Warte halt bei wechselnden Drehzahlen bis ca 400km und dann sollte Ruhe sein.
Regards
Rei97

Benutzeravatar
Redskin
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 980
Registriert: 12.04.2011 05:01
Motorrad: R65 (865) Typ 248 mit Gläser SLP Touring (Oldschool)
Yamse XJ900s diva (Eisenschwein)
Dose: Nissan Leaf mit 30kWh-Batterie (Raumschiff Enterprise)
Wohnort: 91629 Weihenzell

Re: 860 cc Kit

Beitragvon Redskin » 13.03.2018 18:41

Letztes Update:

Heute KÜS, Umbau abgenommen ohne Palaver, ich habe völlig umsonst Bammel gehabt. Der Prüfer hat einen Blick auf das Motorrad geworfen und festgestellt, dass man nix sehen kann, dann mit seinem Computer rumgemacht, auf dass der Drucker dann ein Stück Papier ausgespuckt hat. Gegen den Wert mehrerer Tankfüllungen ist nach einem Einkehrschwung bei der Zulassungsstelle nun auch "das Papier" auf dem letzten Stand. Somit sind meine Q und ich legal unterwegs und haben genug Dampf, um "das Übergewicht" zu kompensieren.
Macht so viel Spaß, dass ich trotz Lauwärme und Regenfeuchte nicht direkt nach Hause fahren konnte, sondern ein paar Schlenker eingebaut habe.

Viele Grüße
Dirk (neuerdings der mit dem dämlichen breiten Grinsen im Gesicht) :-D
BMW - watt mutt, dat mutt.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
Beiträge: 3176
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg

Re: 860 cc Kit

Beitragvon FrankR80GS » 13.03.2018 20:22

Viel Spaß mit der kleinen Kuh mit dem großen Herz. Fahr nicht zu schnell, die Bremse ist nicht besser geworden. Berichte bei Zeiten mal, wie sich der Umbau auf den Verbrauch ausgewirkt hat. Mich würde ja interessieren, wie sich der Hubraumsatz auf die Verdichtung auswirkt. Gibt 7Rock das irgendwo an?

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.