Klassische Motorradstiefel

Hier könnt Ihr nach Herzenslust plaudern.

Re: Klassische Motorradstiefel

Beitragvon Rote Rita » 01.12.2017 23:09

Hallo Holger,

als es noch keine Biker gab, waren Alpin Stars so ziemlich die besten Stiefel. Die gibt es so nicht mehr ( soviel ich weiß). Unter dieser Marke werden heute so moderne Dinger verkauft die mir nicht gefallen. Meine letzten haben dieses Jahr den Geist aufgegeben, aber die hatten bestimmt 30Jahre auf dem Buckel! Man findet sie noch gebraucht wenn dich das nicht stört. Damit kann man zur Not auch laufen! Die BW-Stiefel fand ich immer zu hart.

Grüß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt
Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1634
Bilder: 7
Registriert: 14.09.2010 22:29
Wohnort: 13591 Berlin
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann


Re: Klassische Motorradstiefel

Beitragvon Aviaterix » 02.12.2017 14:23

Hallo Rainer,

danke für die Info, ich habe jetzt erst einmal die BW-Stiefel geordert, kosten ja nicht die Welt! Mals sehen wie ich damit klarkomme. Wenn nicht, sind die was für den Garten :D . Dann geht die Suche weiter. Scheinbar hat keiner Erfahrungen mit den Kochmann-Knobelbechern Typ Turbo, was für ein bescheuerter Name ...

Holger
Mit dem Wissen von heute, hätte ich gestern ganz andere Fehler gemacht.
Benutzeravatar
Aviaterix
Dauerposter
Dauerposter
 
Beiträge: 53
Registriert: 13.10.2017 09:57
Wohnort: Bernau bei Berlin
Motorrad: R45 S

Re: Klassische Motorradstiefel

Beitragvon FrankR80GS » 02.12.2017 17:44

Aviaterix hat geschrieben:...Scheinbar hat keiner Erfahrungen mit den Kochmann-Knobelbechern Typ Turbo, was für ein bescheuerter Name ...


Außer dem Namen würden mich daran die riesigen Klettlaschen stören. Klettverschlüsse sind für mich der Inbegriff schlampiger Fertigungstoleranzen, Billigheimerei und Kurzlebigkeit. Wann immer möglich verzichte ich darauf oder ersetze sie später durch wertigere Lösungen, z.B. rostfreie Druckknöpfe. Schade, dass viele Leute diesen Dreck einfach alternativlos hinnehmen.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.
Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2776
Registriert: 18.07.2010 22:45
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.


Re: Klassische Motorradstiefel

Beitragvon MMö » 03.12.2017 12:37

Aviaterix hat geschrieben: Scheinbar hat keiner Erfahrungen mit den Kochmann-Knobelbechern Typ Turbo, was für ein bescheuerter Name ...


Vielleicht ist man dann schneller unterwegs? ;-) Mach den Anfang: Kaufen und darüber berichten. Sehen doch schick aus die Treter.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!
Benutzeravatar
MMö
.
.
 
Beiträge: 1624
Bilder: 2
Registriert: 08.03.2010 22:34
Motorrad: Ducati Multistrada 1100
BMW R80R


Re: Klassische Motorradstiefel

Beitragvon R65_dieter » 03.12.2017 13:20

Hallop

Habe schon seit 20 Jahren Motorradstiefel ( so Enduro-Tourenstiefel) von Daytona.

Sind zwar teuer, halten ewig.

Vorraussetzung, Schuhcreme von der Bundeswehr. dann sind die dicht.

fürs Oldtimerfahren gibt's dann Knobelbecher vonner Luftwaffe. 1a Ware und dicht mit orginaler BW Schuhcreme

Gruss

Dieter
Benutzeravatar
R65_dieter
Alleswisser
Alleswisser
 
Beiträge: 2110
Registriert: 12.12.2004 14:42
Wohnort: Titisee-Neustadt
Motorrad: (kalb franzi)R90/6, (kuh elsa)R85 GMR , honda cb 750,
(schrottkuh paula) R65 im Bau,
(kuh betsy)R100GS - und wenn die nicht laufen will heisst sie Elisabeth!!!

Re: Klassische Motorradstiefel

Beitragvon ssuchi » 03.12.2017 14:42

R65_dieter hat geschrieben:Vorraussetzung, Schuhcreme von der Bundeswehr. dann sind die dicht.

Ne, ne, Schuhcreme vonner Bundeswehr geht bei Membran-Stiefeln ja mal gar nicht! :abgelehnt:
Die sind dann dicht, ja. Vor allem von innen nach außen. Da kann ich dann auch Gummistiefel anziehen!
Gut ist das Lederpflegezeug von Daytona selber: https://www.louis.de/artikel/daytona-sc ... c1ba800ba7
Gruß, Stefan
Benutzeravatar
ssuchi
.
.
 
Beiträge: 397
Bilder: 10
Registriert: 02.03.2010 17:59
Wohnort: 37083 Göttingen
Motorrad: R65 und R1200R

Re: Klassische Motorradstiefel

Beitragvon Aviaterix » 08.12.2017 01:07

Hallo Leute,

so, die Dinger sind angekommen! Die Qualität ist schon beachtlich und der Preis von ca. 50€ inklu Versand ist unschlagbar. Da kann man mal sehen, was die anderen für Margen haben. Die Größenangabe ist korrekt, man kann also so kaufen , wie die Orginalgröße. Vorne sehr geräumig und ordendlich Profil auf der Sohle, normale Motorradstiefel machen sicher einen schlankeren Fuß. Druckknöpfe oder Klettverschlüsse haben sie nicht, hinten an der Wade einen Stretcheinsatz. Rein- und Rauskaommen ist da natürlich nicht ganz so komfortabel. Ich habe die Dinger erst einmal imprägniert, dann kommt die BW-Schuhcreme drauf. Wenn das Wetter wieder angenehmer ist, werde ich mal testen, wie sie sich auf dem Motorrad machen, Schalten, Bremsen usw.

Bis denne Holger
Mit dem Wissen von heute, hätte ich gestern ganz andere Fehler gemacht.
Benutzeravatar
Aviaterix
Dauerposter
Dauerposter
 
Beiträge: 53
Registriert: 13.10.2017 09:57
Wohnort: Bernau bei Berlin
Motorrad: R45 S

Re: Klassische Motorradstiefel

Beitragvon FrankR80GS » 08.12.2017 07:30

Aviaterix hat geschrieben:...erst einmal imprägniert, dann kommt die BW-Schuhcreme drauf..


Schmierst Du Schuhcreme über die Imprägnierung kannst du sie auch gleich weglassen.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.
Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2776
Registriert: 18.07.2010 22:45
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.


Re: Klassische Motorradstiefel

Beitragvon Aviaterix » 08.12.2017 11:47

Achso? manno, was man auch alles falsch machen kann! :x

Holger
Mit dem Wissen von heute, hätte ich gestern ganz andere Fehler gemacht.
Benutzeravatar
Aviaterix
Dauerposter
Dauerposter
 
Beiträge: 53
Registriert: 13.10.2017 09:57
Wohnort: Bernau bei Berlin
Motorrad: R45 S

Re: Klassische Motorradstiefel

Beitragvon FrankR80GS » 08.12.2017 23:47

Aviaterix hat geschrieben:Achso? manno, was man auch alles falsch machen kann! :x

Holger


Naja, falsch ist relativ. Hast Dir halt mehr Arbeit gemacht als für das damit Erreichte nötig war.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.
Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2776
Registriert: 18.07.2010 22:45
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.


Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Plauderecke / Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron