Meine kleine R45

Hier könnt Ihr nach Herzenslust plaudern.

Meine kleine R45

Beitragvon Classic » 19.06.2017 15:41

Moin Moin,
heute habe ich mich lange überfällig erst mal Vorgestellt.
viewtopic.php?f=20&p=125124#p125124
Hier möchte ich mal ein bisschen über die Wiederinbetriebnahme von meiner R45 mit Euch plaudern.
Da ich kein Schrauber bin und es wirklich eine nette Plauderei sein soll, schreibe ich hier in der Plauderecke.
Über eine Resonanz von Euch werde ich mich freuen.
Bis dann :) Thomas
Benutzeravatar
Classic
Newbee
Newbee
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.04.2008 21:16
Wohnort: Bad Schwartau
Motorrad: R45

Re: Meine kleine R45

Beitragvon Classic » 19.06.2017 16:58

Und schon geht es los :D
Nach der Innentanksichtung ist der Zustand trocken und rostig,aber zum Glück nicht durch gerostet.
Da ich als Rotwein Liebhaber immer einpaar leere Flaschen habe,wurden diese zerkleinert in den Tank gegeben und geschüttelt nicht gerührt.
Die Action hat dann auch einen Nachmittag gedauert.Hinterher wurde der Rost und die Glasreste mit einem altem Staubsauger entfernt.
Den Tank habe ich mit Spiritus noch mal gespült.Das ganze soll auch mit Zitronensäure und Wasser gehen.Aber Wasser und Rost,das ist mir unsympathisch.
Jetzt ist er blank und kann beschichtet .
r45 tank.jpg
beschichtung.jpg

Tapox bot sich an.Ganz einfach sagten die Kumpel,schütteln mit dem Zeug und gut,das fand ich aber nicht. :?
Zu erst muß es draußen 20 Grad haben und trocken sein,denn es wird bei so einem Zeugs besser sein.Außerdem sollte der Tank 12h mit 0,2bar belüftet werden.
Weil die Beschichtung Sauerstoff braucht.Danach habe ich das gute Stück zum aushärten 6 Wochen ruhen lassen.

Man wird es im Klarsicht Spritfilter sehen ob ich Erfolg hatte oder auch nicht.
Bis dann Thomas


.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Classic
Newbee
Newbee
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.04.2008 21:16
Wohnort: Bad Schwartau
Motorrad: R45

Re: Meine kleine R45

Beitragvon FrankR80GS » 19.06.2017 20:17

War der Tank denn innen rostig? Dann würde ich auf jeden Fall prüfen, ob der Stutzen für den Benzinhahn noch ordentlich fest sitzt. Meist greift der Rost an der Stelle am stärksten an. Solange der Tank noch leer ist, einmal mit der Hand in allen vier Richtungen kräftig wackeln. Wenn es dabei nicht knirscht, ist alles gut.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.
Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2535
Registriert: 18.07.2010 22:45
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.


Re: Meine kleine R45

Beitragvon Classic » 19.06.2017 20:38

Moin Frank,
der Rost ist so gut es geht raus und der Benzinhahnstutzen scheint OK zu ein.Ich habe um die Glasscherben auch alle zubekommen doch
sehr sorgfältig mich mit dem unteren Tankteil beschäftigen müssen.
Alles chio
:) Thomas
Benutzeravatar
Classic
Newbee
Newbee
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.04.2008 21:16
Wohnort: Bad Schwartau
Motorrad: R45

Re: Meine kleine R45

Beitragvon Classic » 20.06.2017 09:43

Hallo in die Runde,
auch die Batterie war neu,aber trocken.Ich konnte den Energiespender nicht wieder beleben.
Also wurde eine neue Batterie angeschafft.Schön zu erkennen auf dem Foto sind die original Aufkleber
mit Farbcode. :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Classic
Newbee
Newbee
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.04.2008 21:16
Wohnort: Bad Schwartau
Motorrad: R45

Re: Meine kleine R45

Beitragvon Classic » 22.06.2017 11:18

Sooo,
Weiter geht es mit der Treibstoff Zufuhr.
Da der Tank Innenraum eine charmante Patina erkennen lies,wurde erstmal ein Gleichstrom Vergaser zerlegt und eine Sichtprüfung gemacht.
Auch der Vergaser hallte innen eine schöne Patina,Vintage sagt man heute dazu.Nach dem Versuch die Zerstäuber mit Bremsenreiniger und einer
Zahnbürste zureinigen schlug fehl.

gleichstrom vergaser reinigen.jpg


Sie wurden dann in einer Fachwerkstatt Ultraschall gereinigt und überholt.Leider konnte ich nicht dabei sein und
dem Mechaniker über die Schulter sehen.
Nach der Montage der sauberen Vergaser werden die Ventile eingestellt.
Bis dann Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Classic
Newbee
Newbee
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.04.2008 21:16
Wohnort: Bad Schwartau
Motorrad: R45

Re: Meine kleine R45

Beitragvon Classic » 23.06.2017 08:30

Moin,Moin,
das Ventilspiel hat mein Vorgänger sehr stramm eingestellt.Wir haben 15/20 gewählt,da bei den kleinen Boxermotoren
die Ventile gerne mal abreißen.Jetzt klappert sie ein wenig,das ist aber nicht gefährlich.
Das Einstellen ist nicht schwer.Mit dem kontern der Einstellschraube hatten wir so unsere Probleme,da verriss immer der eingestellte Wert.

ventil spiel.jpg


Bis dann Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Classic
Newbee
Newbee
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.04.2008 21:16
Wohnort: Bad Schwartau
Motorrad: R45


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Plauderecke / Diverses

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste