Tipps für die Route Des Grandes Alpes

wie der Name es schon sagt.
Christian28
Newbee
Newbee
Beiträge: 15
Registriert: 20.10.2010 20:54
Motorrad: R65

Tipps für die Route Des Grandes Alpes

Beitragvon Christian28 » 31.08.2015 17:41

Hallo,

ich habe vor in ein paar Wochen die Route des Grandes Alpes mit meiner R 65 zu fahren.
Gibt es dort was bestimmtes zu beachten? Ich habe schon oft gehört, dass das Gemisch magerer eingestellt werden muss.
Ist das tatsächlich der Fall?

Viele Grüße

Christian

Benutzeravatar
andi Q
Kohlkönig 2017
Kohlkönig 2017
Beiträge: 5512
Registriert: 13.08.2006 11:51
Motorrad: Milka die Lila Q R100RT Bj.91
Wohnort: 25361Krempe
Kontaktdaten:

Re: Tipps für die Route Des Grandes Alpes

Beitragvon andi Q » 31.08.2015 17:42

Moin Christian
Christian28 hat geschrieben:Gibt es dort was bestimmtes zu beachten?

Das Gas ist rechs. :twisted:
Gruß Andi
Wenn Menschen erbost untereinander streiten erkennt ein Kind die Situation sofort richtig:Es prüft nicht wehr recht, wehr unrecht hat, sondern flieht mit Angst und Abneigung vor solchen Menschen.

Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
Beiträge: 3242
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg

Re: Tipps für die Route Des Grandes Alpes

Beitragvon FrankR80GS » 31.08.2015 18:05

Christian28 hat geschrieben:Hallo,

ich habe vor in ein paar Wochen die Route des Grandes Alpes mit meiner R 65 zu fahren.
Gibt es dort was bestimmtes zu beachten? Ich habe schon oft gehört, dass das Gemisch magerer eingestellt werden muss. Ist das tatsächlich der Fall?

Viele Grüße Christian


Hallo Christian, ich fahre fast jedes Jahr mit der BMW durch die Hochalpen (z.B. auch Stilfser Joch, Iseran, Col de Sommeiller) und habe noch nie etwas am Gemisch gedreht. Dummes Geschwätz von Wichtigtuern. Oberhalb von 2000 Metern merkt man natürlich, dass Leistung fehlt. Aber das liegt vor allem an der dünneren Luft. Die hohen Pässe haben aber so schwierige Streckenführungen, dass man keine Spitzenleistungen ausreizt.

/Frank

Ach so, wenn es dies Jahr noch sein soll, würde ich mich beeilen. Verkehrstechnisch unbedeutende Pässe in Frankreich und Italien werden nicht regelmäßig geräumt. Wenn die jetzt bald erstmals zuschneien, haste Pech gehabt. Ich hab' auch mal zwei Tage im September unfreiwillig in Splügen verbracht - das liegt nur auf 2000m.
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Christian28
Newbee
Newbee
Beiträge: 15
Registriert: 20.10.2010 20:54
Motorrad: R65

Re: Tipps für die Route Des Grandes Alpes

Beitragvon Christian28 » 31.08.2015 20:57

FrankR80GS hat geschrieben:
Christian28 hat geschrieben:Hallo,

ich habe vor in ein paar Wochen die Route des Grandes Alpes mit meiner R 65 zu fahren.
Gibt es dort was bestimmtes zu beachten? Ich habe schon oft gehört, dass das Gemisch magerer eingestellt werden muss. Ist das tatsächlich der Fall?

Viele Grüße Christian


Hallo Christian, ich fahre fast jedes Jahr mit der BMW durch die Hochalpen (z.B. auch Stilfser Joch, Iseran, Col de Sommeiller) und habe noch nie etwas am Gemisch gedreht. Dummes Geschwätz von Wichtigtuern. Oberhalb von 2000 Metern merkt man natürlich, dass Leistung fehlt. Aber das liegt vor allem an der dünneren Luft. Die hohen Pässe haben aber so schwierige Streckenführungen, dass man keine Spitzenleistungen ausreizt.

/Frank

Ach so, wenn es dies Jahr noch sein soll, würde ich mich beeilen. Verkehrstechnisch unbedeutende Pässe in Frankreich und Italien werden nicht regelmäßig geräumt. Wenn die jetzt bald erstmals zuschneien, haste Pech gehabt. Ich hab' auch mal zwei Tage im September unfreiwillig in Splügen verbracht - das liegt nur auf 2000m.


Vielen Dank Frank für Deine Antwort. Das bringt mich schonmal weiter. Ich hoffe, dass das Wetter Mitte September noch einigermaßen beständig ist.

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1890
Registriert: 08.03.2010 22:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Tipps für die Route Des Grandes Alpes

Beitragvon MMö » 31.08.2015 21:12

Im September schon besser als die ständigen Gewitter im August.

Vielleicht lesen hier noch Jürgen und Axel mit, die haben die Tour schon mehrfach
abgefahren - Jürgen auch mit seiner R65. Ich erinnere mich, dass die ziemlich abgesoffen
sind. Willst du Mitte September erst los?
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Christian28
Newbee
Newbee
Beiträge: 15
Registriert: 20.10.2010 20:54
Motorrad: R65

Re: Tipps für die Route Des Grandes Alpes

Beitragvon Christian28 » 01.09.2015 14:59

MMö hat geschrieben:Willst du Mitte September erst los?


Ja, ich will die Tour (Fahrtrichtung Menton-->Genf) erst Mitte September machen, da ich davor im restlichen Frankreich unterwegs bin.

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1890
Registriert: 08.03.2010 22:34
Motorrad: BMW R80R

Re: Tipps für die Route Des Grandes Alpes

Beitragvon MMö » 01.09.2015 20:22

Moin!

Ah, okay. Spannend. Drücke die Daumen wegen Wetter.
Guck mal, ob du über die Suchfunltion etwas über die Tour findest - also hier im Forum.

Grüße
Marco
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!