Was ist das für ein Motorrad?

Alles rund um die Technik an den Modellen mit den Seitenventilen.
Benutzeravatar
Reeder
Kohlkönig 2015
Kohlkönig 2015
Beiträge: 3018
Registriert: 25.02.2004 16:58
Motorrad: .

Was ist das für ein Motorrad?

Beitragvon Reeder » 04.09.2008 20:20

Bild
Zuletzt geändert von Reeder am 28.03.2015 15:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kuzzimuzzi
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 3856
Registriert: 08.09.2005 21:49
Motorrad: R65
Wohnort: 51766 Engelskirchen

Re: Was ist das für ein Motorrad?

Beitragvon Kuzzimuzzi » 04.09.2008 20:37

Hallo Rehder,

Wird nix verraten! Indianerehrenwort.
...also, ich wüßte es sowiso nicht. Oder in einer anderen Sprache: wo bu zhidao fanzheng. :-D

grüße, Stefan

ScottColumbus

Re: Was ist das für ein Motorrad?

Beitragvon ScottColumbus » 04.09.2008 20:48

Moin Rehder,

sehr schwierig. :?
Die einzigen Teile, die ich wiedererkenne, sind die Zylinderköpfe, sehen aus wie BMW R 71. Die passen aber auch überall drauf. Tank, Vergaser, LiMa und Getriebe sind mir völlig fremd. Ich denke nicht, dass es eine BMW ist.
Hat keine Schwinge, sondern eine Geradewegfederung. Könnte aus der Schweiz kommen. Oder aus der frühen DDR. :roll:

Vielleicht weiß jemand anderes mehr.

Dierch

Benutzeravatar
TüLA
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1759
Registriert: 14.08.2005 22:12
Motorrad: R65 TIC 06.87 "Beppo"
K75S 02.91 "Lion"
K1100LT 03.94 "Aslan"
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was ist das für ein Motorrad?

Beitragvon TüLA » 04.09.2008 21:07

Guude Stefan,
das ist auch das einzige chinesisch, das ich mir behalten habe. Ein echter Konversationskiller. :-D
Aber zu Rehders Frage: ICH denke, ich weiß was das ist. Zumindest den Beiwagen kenne ich, mit der Modellnummer 1. 8)
Die Rahmennummer vom Mopped müßte zwischen 505001 und 515103 liegen.
Vielleicht habe ich mich aber auch gerade lächerlich gemacht. :lol: :mrgreen:
Isch mach weideh
Tekin :doenermann:
Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun, aber sicher immer etwas Gutes
... un es will merr net in mein Kopp enei, wie kann nor e Mensch net von Frankfort sei !

Benutzeravatar
Kuzzimuzzi
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 3856
Registriert: 08.09.2005 21:49
Motorrad: R65
Wohnort: 51766 Engelskirchen

Re: Was ist das für ein Motorrad?

Beitragvon Kuzzimuzzi » 05.09.2008 02:47

Hallo Rehder,

...das Bild wurde im Fahrzeugmuseum Suhl gemacht. Ist das Motorrad aus Eisenacher Produktion?

Bild

Ich dachte beim Seitenwagen zuerst an einen Steib. Dann fand ich im Web viele Bilder von AWOs mit dem gleichen Modell.

grüße, Stefan

Benutzeravatar
Reeder
Kohlkönig 2015
Kohlkönig 2015
Beiträge: 3018
Registriert: 25.02.2004 16:58
Motorrad: .

Re: Was ist das für ein Motorrad?

Beitragvon Reeder » 05.09.2008 08:00

Bild
Zuletzt geändert von Reeder am 28.03.2015 15:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kuzzimuzzi
Alleswisser
Alleswisser
Beiträge: 3856
Registriert: 08.09.2005 21:49
Motorrad: R65
Wohnort: 51766 Engelskirchen

Re: Was ist das für ein Motorrad?

Beitragvon Kuzzimuzzi » 05.09.2008 14:41

Moin Rehder,

Reeder hat geschrieben:Die Fotos habe ich tatsächlich in Suhl gemacht, war ja auch nicht schwer zu erraten. 8)


...nachdem Du in einem anderen Fred geschrieben hattest "...der Umweg über den Rennsteig hat sich gelohnt", war das nu wirklich nicht schwer herauszubekommen wo Ihr euch herumgetrieben habt. :-D
Mit den Schlagwörtern "Rennsteig", "Motorrad" und "museum" lieferte mir Google das verlinkte Bild im zweiten Treffer. Ich habe überdies zwei oder drei Seiten gefunden in der die Simson-Motorradgeschichte schön und detailliert beschrieben wurde. Da war auch von dieser AWTOWELO-Vergesellschaftung die Rede, die sich wohl nicht durchgesetzt hat. Aber ein Hinweis auf die drei Seitenventiler-Protos war nirgends zu finden. Deswegen habe ich auch eher auf Eisenach (EMW) getippt. Hm, das war ja vor dem tausendjährigem Reich.

Danke für Deinen "Teaser" auf das Museum. Hat mein Interesse geweckt. Wenn sich die Gelegenheit ergibt (vielleicht nächstes Jahr Witzenhausen?) werde ich mir das mal ansehen. Suhl hat ja auch noch mehr zu bieten. Das Museum auf dem Marktplatz würde mich ebenfalls sehr interessieren. Insbesondere die Exponate der Hersteller Sauer, Meffert, Schaller und Jäger im Dachgeschoss. :ja:

grüße, Stefan

Benutzeravatar
TüLA
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1759
Registriert: 14.08.2005 22:12
Motorrad: R65 TIC 06.87 "Beppo"
K75S 02.91 "Lion"
K1100LT 03.94 "Aslan"
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was ist das für ein Motorrad?

Beitragvon TüLA » 05.09.2008 22:47

Guude ihr Leut,
ein Stoye 1 umgenau zu sein. :-D
Dafür habe ich mich aber mit der Maschine verhauen. :oops:
Isch mach weideh
Tekin :doenermann:
Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun, aber sicher immer etwas Gutes
... un es will merr net in mein Kopp enei, wie kann nor e Mensch net von Frankfort sei !

Benutzeravatar
Reeder
Kohlkönig 2015
Kohlkönig 2015
Beiträge: 3018
Registriert: 25.02.2004 16:58
Motorrad: .

Re: Was ist das für ein Motorrad?

Beitragvon Reeder » 05.09.2008 23:08

Bild
Zuletzt geändert von Reeder am 28.03.2015 15:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TüLA
Lord Forum
Lord Forum
Beiträge: 1759
Registriert: 14.08.2005 22:12
Motorrad: R65 TIC 06.87 "Beppo"
K75S 02.91 "Lion"
K1100LT 03.94 "Aslan"
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Was ist das für ein Motorrad?

Beitragvon TüLA » 06.09.2008 14:42

Guude Rehder,
ich kenne den SM unter der Modellbezeichnung 1. Wahrscheinlich, weil es das erste Nachkriegsmodell war. Aber die Spitze Form ist den meisten Stoyes eigen. :-D
Isch mach weideh
Tekin :doenermann:
Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun, aber sicher immer etwas Gutes
... un es will merr net in mein Kopp enei, wie kann nor e Mensch net von Frankfort sei !

awo425s
Newbee
Newbee
Beiträge: 5
Registriert: 10.09.2010 23:21
Motorrad: R 65 mit Fallertumbau

Re: Was ist das für ein Motorrad?

Beitragvon awo425s » 11.09.2010 23:04

Reeder hat geschrieben:Moin,

na Tekin ich bin mir da nicht so sicher, mit der 1 ?!
Sieht mehr nach "Stoye SM" aus, der wurde auch an AWTOWELO geliefert.
Hat aber auch etwas vom HS-Gelände, nur der hatte ein anderes Fahrwerk!
War ja evtl. auch was spezielles?



Bin gerade zwei Tage erst hier..und will nicht gleich einen auf "Klugscheißer" machen.. :? Nee..bitte mich nicht falsch verstehen. ;-)

HS Gelände..ich hab leider die Bilder versiebt.. :x ..ist völlig anders. :) Leider gibts oder gabs den auch recht selten..

Stoye SM kommt fast richtig. :) Ganz genau wäre dann Stoye : EL-SM . EL für "Elastik" und SM für "Sportmodell" .
Im Bilde rechts ist die Karosse zu sehen für den EL-SM.Die linke Karosse ist der EL-TM. EL="Elastik" und TM für "Tourenmodell"
TM immer gut zu erkennen an dem breiteren gerippten Bootsbug. (Selbiger immer sehr schwer nach "anditschen" wieder in Form zu bringen.. :) :) ..braucht immer vier Hände.Zweie außen mit Handfaust und/oder Hammerfinne..und drinnen zweie mit Hammer und passend gerundet gefeiltem Flachstahl.. :D )

Mal dies Bild:
Bild


TM im speziellen mal von vorne..
Bild

TM-Anschluß mal näher..
Bild


Das wären mal eben die landläufig als "Stoye I" und "Stoye II" bezeichneten Seitenwagen. Was aber aber völliger Mumpitz ist. :-D :-D

Es gibt KEINE Bauform "Stoye I" und auch KEINEN "Stoye II" .

Der eigentliche Grund , für die sich die (..landläufig leider ,weil absolut falsch!!... eingeprägte..) Bezeichnung Stoye "I" und "II" manifestiert hat , liegt nur in der damals in der DDR typischen Qualitätsbezeichnung per Dreieck mit Nummer begründet..

Da isses.Das bewußte "Qualitätssiegel".Und wie man sieht..steht da eine " 1 " . :) :) Und das an halt an dem so zubenannten angeblichen Stoye II.. :D :D
Bild
"I" im Dreieck bedeutete Qualitätsstufe I eben.Fast alle EL-SM hatten diese Prägung im Typschild oberhalb der Kofferraumabdeckung.Man findet aber auch welche mit der " II". :) :) Dieselben hatten KEINEN Kofferraumdeckel..nur ne Gepäckbrücke und eben den spitzen Bug.Fahrgestell ist auch wesentlich anders als beim GS und dem TM . :) Das Fahrgestell des TM -EL passt nicht an die Awo 425 T.Der EL-TM hat schon vier Aufnahmen entgegen dem SM-Modell mit Dreien.. (Hinten an der Schwinge der 425S sitzt die Vierte..)
Mit späterer Herstellung bei den EL-TM - Modellen wurde der Kofferraum mit Deckel versehen..und auch nebenbei wurde durch die vermehrte Schnellherstellung auf Grund größeren Bedarfs der Bevölkerung die Herstellerqualität zurückgeschraubt..somit bekamen fast alle EL-TM nur noch die "Qualitätsstufe" II. Und genau diese römische II im Typenschild ist die Ursache für die mittlererweile weit geprägte Aussage:

Das ist ein "Stoye II" . :) :)



Laßt euch nicht beirren.Grinst drüber und sagt einfach: Nööö.Issn EL-TM !!! :) :) :) :)

Gruß,der Stephan

..der hoffentlich nicht genervt hat hiermit.. :?: