Gummibalg der Antriebswelle

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65

Re: Gummibalg der Antriebswelle

Beitragvon FrankR80GS » 09.08.2017 13:04

vaca hat geschrieben:Habe jetzt mal bei realoem nachgeschaut, wir reden hier über 2,58 $ die Schraube,....


Hallo Robert, ich spare mir mit der Wiederverwendung vor allem den Weg zu BMW, denn woranders sind die Schrauben kaum zu bekommen. Oder Du zahlst noch Porto obendrauf - das muss wirklich nicht sein.

/Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.
Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2716
Registriert: 18.07.2010 22:45
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.


Re: Gummibalg der Antriebswelle

Beitragvon Brummbär » 09.08.2017 15:54

Meine alte Dame aus 1978 hat noch die nicht taillierten Starrschrauben und noch die ersten. Und als alter Werftganni nehme ich den Ringschlüssel aus dem Bordwerzeug und klopfe die vier Schrauben mit dem Handhammer (Bremer Vulkan Schmiede) mit Gefühl und hoffentlich entsprechendem Moment fest. Und der Merksatz unseres Professors für Maschinenelemente ist fest eingeprägt: Die beste Schraubensicherung ist eine hohe Vorspannung. Trocken einsetzen mag ich die Dinger allerdings nicht, die Reibwerte, die wir bei der Nachrechnung von Schrauben eingesetzt haben, bezogen sich immer auf leicht geölt. Das Einsetzen mit Molykote oder vergleichbaren Mitteln senkt den Reibwert allerdings so drastisch, daß die Schraube schnell überdehnt wird oder gar abgerissen werden kann. Aufgrund des Spannungsquerschnittes As, von Mitte Flanke zu Mitte Flanke gemessen (im Tabellenbuch Metall nachzulesen) ist überlicherweise die Schraube gegenüber dem Muttergewinde (gleiche Festigkeit vorausgesetzt) im Nachteil.

Faltenbalg mit Scheibenkleber abschmatzen ist ein interessanter Tip. Das ist offenbar so etwas wie Sikaflex 221, wenn ich das richtig verstehe. So läßt sich eventuell eine Schrauberarie auf einen genehmeren Zeitpunkt verschieben. Abgespeichert! Der Hinweis, daß man ggf. das Loch nach oben dreht, birgt ja die Gefahr eines Wassereintrags ins Schwingenöl.

Schöne Grüße
Michael
Brummbär

Valsche Räxschraipung is mir painlich
Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
 
Beiträge: 692
Registriert: 26.02.2007 14:23
Wohnort: 28357 Bremen
Motorrad: R45 mit RS-Verkleidung, Sept. 1978
R1200S als Zweitmopped(Boxer-Welpe)
Kubota L4100H mit Frontlader/Bartesko Kabine

Vorherige

Zurück zu Technik Frage und Antwort 2-Ventiler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast