Ventileinstellschraube verhunzt

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65

Ventileinstellschraube verhunzt

Beitragvon vaca » 13.07.2017 21:57

Hola todos,

was für ein Nachmittag.

Wie schon im 'originalen Scheinwerfer' berichtet, habe ich vorhin die Ventile eingestellt.
Es war nötig, das linke Auslassventil war fast zu. Bemerkt habe ich es nach dem letzten Einstellen der Vergaser, sie waren immer zu fett, mager ging nicht mehr. Die Uhren waren zwar schön synchron aber die Kerzen wurden immer russiger und der Verbrauch höher.

Jetzt zum Thema, schon auf Teneriffa war mir aufgefallen, dass ich das rechte Einlassventil nicht auf 0,10mm mit 20nm festsetzen konnte. Jetzt hatte ich es mal versucht auf 0,10 einzustellen und auf der Warmfahrtour hat sich die Schraube gelöst und es flackerte nur wild. Motor sofort ausgestellt und 2,3km nach Hause geschoben. Unterwegs hat mir dann sogar noch ein Ducatifahrer seine Hilfe angeboten.

Meine Frage: Ist diese Schraube zu wechseln und was könnte schlimmstenfalls kaputtgegangen sein. Morgen früh werde ich dann den Schaden besichtigen können.

Saludos cordial Robert
Benutzeravatar
vaca
Dauerposter
Dauerposter
 
Beiträge: 134
Registriert: 22.03.2016 00:47
Motorrad: R45/S

Re: Ventileinstellschraube verhunzt

Beitragvon Rote Rita » 13.07.2017 22:09

Hallo Roberto,

die Ventileinstellschraube ist hin! Wenn du Pech hast, auch das Gewinde im Kipphebel. Gebrauchte Kipphebel gibt es aber. Ich habe bestimmt auch noch welche. Drehe die Einstellscheibe vorsichtig heraus und prüfe, was kaputt ist.

Gruß Rainiero
Jede Fahrt ist eine Probefahrt
Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1623
Bilder: 7
Registriert: 14.09.2010 22:29
Wohnort: 13591 Berlin
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann


Re: Ventileinstellschraube verhunzt

Beitragvon aldi62 » 13.07.2017 22:31

Hallo,
Rote Rita hat geschrieben:Hallo Roberto,

die Ventileinstellschraube ist hin! Wenn du Pech hast, auch das Gewinde im Kipphebel. Gebrauchte Kipphebel gibt es aber. Ich habe bestimmt auch noch welche. Drehe die Einstellscheibe vorsichtig heraus und prüfe, was kaputt ist.

Gruß Rainiero

würde ich nicht machen, mit der Säge unter dem Kipphebel , an der Kalotte absägen. Dann mußt Du das ganze def Gewinde nicht durch den Kipphebel schrauben, und kannst so evtl. noch was retten. Das ist aber nicht von mir, sondern von alten und erfahrenen BMW-Fahrern!
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.
Benutzeravatar
aldi62
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2296
Bilder: 2
Registriert: 02.09.2007 19:39
Wohnort: Leipzig Sachsen
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS

Re: Ventileinstellschraube verhunzt

Beitragvon pilgrim » 14.07.2017 07:22

Guten Morgen,

genauso habe ich es auch schon zweimal machen dürfen! --- Paß auf, daß die Nadeln nicht aus den Lagern der Kipphebel fallen. Eventuell kannst Du die Achse gegen Herausfallen sichern. Es schadet auch nicht, wenn Du mit Klebenband verhinderst, daß Sägespäne in die Lager geraten. Auf jedem Fall vor dem Einbau schön putzen!
Servus

Lutz
pilgrim
Lord Forum
Lord Forum
 
Beiträge: 1433
Bilder: 60
Registriert: 21.03.2006 20:07
Wohnort: Markt Indersdorf
Motorrad: R65


Re: Ventileinstellschraube verhunzt

Beitragvon pilgrim » 14.07.2017 07:24

Ach ja: Vor dem Abschrauben des Kipphebels die Bude auskehren! --- Falls doch die Nadeln...

Erfahrung macht klug! :-)
pilgrim
Lord Forum
Lord Forum
 
Beiträge: 1433
Bilder: 60
Registriert: 21.03.2006 20:07
Wohnort: Markt Indersdorf
Motorrad: R65


Re: Ventileinstellschraube verhunzt

Beitragvon vaca » 14.07.2017 08:01

Oh weia,
mangels Garage, die ich dazu nutzen darf, habe nur eine verschließbare Tiefgaragenbox, muss ich die Kiste auf dem Parkplatz reparieren.
Also frischen Karton unterlegen, statt putzen.

Drückt mal die Daumen, dass das Wetter heute passt.
Benutzeravatar
vaca
Dauerposter
Dauerposter
 
Beiträge: 134
Registriert: 22.03.2016 00:47
Motorrad: R45/S

Re: Ventileinstellschraube verhunzt

Beitragvon vaca » 14.07.2017 15:58

.. erledigt.
hatte gerade den Zylinderkopfdeckel verschraubt, als die ersten Tropfen fielen. Konnte sie gerade noch in die Garage bringen, als der Wolkenbruch losging.
Timing nennt man das 8)
Benutzeravatar
vaca
Dauerposter
Dauerposter
 
Beiträge: 134
Registriert: 22.03.2016 00:47
Motorrad: R45/S


Zurück zu Technik Frage und Antwort 2-Ventiler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste