Ablaßschraube Getriebe vergniedelt

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Benutzeravatar
Kuhminator
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 123
Registriert: 17.12.2005 00:02
Motorrad: BMW R 65
...und noch so'n paar...
Wohnort: 51503 Rösrath

Re: Ablaßschraube Getriebe vergniedelt

Beitragvon Kuhminator » 02.07.2017 22:13

Ich werd versuchen, das richtige Maß zu finden :lol: Sonst fahr ich einfach mit der Plörre im Getriebe bis zum Sankt Nimmerleinstag - oder bis zu dem Tag, an dem der Motor wegen irgend einem anderen Mist eh ausgebaut werden muss... :P
Viele Grüße,
Udo

Brummbär
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 710
Registriert: 26.02.2007 14:23
Motorrad: R45 mit RS-Verkleidung, Sept. 1978
R1200S als Zweitmopped(Boxer-Welpe)
Kubota L4100H mit Frontlader/Bartesko Kabine
Wohnort: 28357 Bremen

Re: Ablaßschraube Getriebe vergniedelt

Beitragvon Brummbär » 03.07.2017 12:52

Die Einfüllschraube am Getriebe müßte mit nem Kreuzmeißel relativ einfach zu lösen sein. Im Ar... Verzeihung im Eimer ist sie sowieso. Am Außenrand ansetzen, in die Fläche hineintreiben, sollte so gehen. Eventuell, so noch vorhanden, die Schalthebelei und die Fußraste vorübergehend temporär beiseite bauen. Und für den Neueinbau wärmstens empfohlen ein Ölstandsauge von den üblichen Verdächtigen.

Schöne Grüße
Michael
Brummbär

Valsche Räxschraipung is mir painlich

Benutzeravatar
andi Q
Kohlkönig 2017
Kohlkönig 2017
Beiträge: 5427
Registriert: 13.08.2006 11:51
Motorrad: Milka die Lila Q R100RT Bj.91
Wohnort: 25361Krempe
Kontaktdaten:

Re: Ablaßschraube Getriebe vergniedelt

Beitragvon andi Q » 23.07.2017 21:23

Mich würde jetzt ja interessieren ob es geklappt hat.
Gruß Andi
Wenn Menschen erbost untereinander streiten erkennt ein Kind die Situation sofort richtig:Es prüft nicht wehr recht, wehr unrecht hat, sondern flieht mit Angst und Abneigung vor solchen Menschen.

Benutzeravatar
Kuhminator
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 123
Registriert: 17.12.2005 00:02
Motorrad: BMW R 65
...und noch so'n paar...
Wohnort: 51503 Rösrath

Re: Ablaßschraube Getriebe vergniedelt

Beitragvon Kuhminator » 26.07.2017 20:48

Bin leider aus noch nicht dazu gekommen, melde mich aber garantiert. Ist nicht vergessen!

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Viele Grüße,

Udo

Benutzeravatar
Kuhminator
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 123
Registriert: 17.12.2005 00:02
Motorrad: BMW R 65
...und noch so'n paar...
Wohnort: 51503 Rösrath

Re: Ablaßschraube Getriebe vergniedelt

Beitragvon Kuhminator » 24.08.2017 21:36

So, Zwischenbericht. Bin natürlich immer noch nicht dazu gekommen, die oben aufgeführte geniale Idee umzusetzen... Werde ich wahrscheinlich auch vermeiden können. Aber um welchen Preis :evil: . Heute kam nämlich Sohn 1, der die R65 die letzte Zeit bewegt hat, mit der Mühle von der Arbeit zurück und was höre ich? Dramatisch lautes Klappern und Rappeln im Leerlauf, welches bei im Leerlauf gezogener Kupplung weg ist. Hört sich an wie ein völlig erledigtes Kupplungsdrucklager. Da werd ich dann ohnehin nicht darum herum kommen, das Getriebe auszubauen. Und dann komm ich an die blöde Einlaßschraube auch mit der Wasserpumpenzange ran. 8) BTW, habt ihr noch irgendwelche guten Tips, was ich gleich in einem Aufwasch sinnvollerweise erledigen kann, wenn das Getriebe eh gerade draußen ist? Die Kuh hat 45.000 km runter.
Viele Grüße,

Udo

GasiGert
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 200
Registriert: 08.09.2004 14:19
Wohnort: Heinsberg

Re: Ablaßschraube Getriebe vergniedelt

Beitragvon GasiGert » 24.08.2017 22:38

Wenns bei gezogener Kupplung NICHT rappelt, kann es kaum das Kupplungsdrucklager sein.
Da wird wohl die Getriebeeingangswelle, respektive deren Lager, dahinterstecken.

Da landet das Getriebe jetzt sowieso auf der Werkbank

Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 1688
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Ablaßschraube Getriebe vergniedelt

Beitragvon Rote Rita » 24.08.2017 23:13

Das kann jedes Lager sein, denn alle Wellen sind ständig im Eingriff. Als erstes geht das Lager der Abtriebswelle kaputt. Eine Öffnung des Getriebes ist damit unumgänglich. Leider!

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
andi Q
Kohlkönig 2017
Kohlkönig 2017
Beiträge: 5427
Registriert: 13.08.2006 11:51
Motorrad: Milka die Lila Q R100RT Bj.91
Wohnort: 25361Krempe
Kontaktdaten:

Re: Ablaßschraube Getriebe vergniedelt

Beitragvon andi Q » 12.09.2017 17:18

Moin
Mich Täte ja interessieren was bis jetzt Passiert ist.
Gruß Andi
Wenn Menschen erbost untereinander streiten erkennt ein Kind die Situation sofort richtig:Es prüft nicht wehr recht, wehr unrecht hat, sondern flieht mit Angst und Abneigung vor solchen Menschen.

Benutzeravatar
Kuhminator
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 123
Registriert: 17.12.2005 00:02
Motorrad: BMW R 65
...und noch so'n paar...
Wohnort: 51503 Rösrath

Re: Ablaßschraube Getriebe vergniedelt

Beitragvon Kuhminator » 14.09.2017 21:58

Noch nix, hab bisher einfach keine Zeit gehabt, mich zu kümmern. Ich verspreche aber, dass ich bei Neuigkeiten Meldung mache. ;-)
Viele Grüße,

Udo