Gabelsimmeringe

Alles rund um die Technik an den Modellen R45 und R65
Benutzeravatar
vaca
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 22.03.2016 00:47
Motorrad: R45/S

Gabelsimmeringe

Beitragvon vaca » 30.09.2017 12:19

Hola caballeras y caballeros :smilie_bmw

Bin von einem Kurztrip ca. 900km 3 Tage Zeeland zurückgekehrt und vorne rechts an der Gabel zeigt sich ein fetter Ölfilm mit fetten schwarzen Kränzen. Ohne weitere Inspektion fällt mir das Wort Gabelsimmering ein.

Meine Werkzeugausstattung wächst stetig weiter, bald brauche ich einen Koffer ..

Womit muss ich sinnvollerweise selbige erweitern? Brauche ich jetzt noch einen Hubtisch oder Ständer?

Gerne würde ich auch solche Gummibalgen, wie bei den älteren Kühen öfter zu sehen, am Rohr verbauen oder ist das nicht zu empfehlen?

Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 1741
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon Rote Rita » 30.09.2017 15:15

Hola Roberto,
du arbeitest dich so langsam durch alle möglichen Reparaturen. Die Strampelhosen sind sehr zu empfehlen; es wird seltener undicht und wenn doch, läuft die Suppe nicht auf die Bemsscheiben. Diese Strampelhosen gibt es günstig im Nachbau, obwohl du ja nach dem Original fragen kannst. Für das Einschlagen gibt es ein Spezialwerkzeug, aber hier geht es auch gut mit einer großen Nuss! :)
Gruß Rainer

PS: Verwende statt Gabelöl ATF Transmission Fluid. Ist billiger und besser.
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
aldi62
Moderator
Moderator
Beiträge: 2380
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon aldi62 » 30.09.2017 21:10

Hallo,
ich habe an meiner Q Faltenbälge der MZ-ETZ verbaut. Kommen etliche Taler billiger und passen oben ohne Spannringe, da MZ-Standrohre nur 35mm sind (BMW=36mm).
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
vaca
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 22.03.2016 00:47
Motorrad: R45/S

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon vaca » 02.10.2017 12:15

Die Faulheit siegt mal wieder ..

habe mir erstmal das Seal Mate Fork Cleaner Tool gekauft.
Ab Freitag soll es geliefert werden. Mal schauen, ob es hilft.

Bin in Holland an einem Zwiebelerntefeld vorbeigekommen und wir, auch vaca, sahen danach aus wie Sau.
Wir waren übersprenkelt mit kleinsten Erdklümpchen. Vielleicht klebte davon auch auf der Gabel. Jedenfalls nachdem ich mal geguckt habe, es gibt in den Kunstoffhülsen um die Rohre keinen Filzabstreifer. Da wird, wenn das mit dem Seal Mate klappt nachgebessert.

Der Winter ist ja noch lang ..

Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 1741
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon Rote Rita » 02.10.2017 21:33

Faltenbalg ist besser.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Schraddelpeter
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 60
Registriert: 21.09.2016 21:12
Motorrad: R45 Bj 81, Ural 750 Gespann Bj. 03
Wohnort: Hamburg am Michel

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon Schraddelpeter » 04.10.2017 13:46

Moin Roberto,
Dieses Seal mate dings habe ich mir aus einem einfachen dünnen Kunststoffrest Selbst ausgeschnitten.
Ausprobieren dachte ich mir, hin sind die Ölabstreifers eh.

Das Ergebnis war verblüffend! Hat einige hunderte Km gehalten, bis ich die Gabel sowieso überholt habe.

Meine Empfehlung hast du.

Peter
Jeden Tag eine neue Baustelle.

Benutzeravatar
vaca
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 22.03.2016 00:47
Motorrad: R45/S

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon vaca » 16.03.2018 11:04

aldi62 hat geschrieben:Hallo,
ich habe an meiner Q Faltenbälge der MZ-ETZ verbaut. Kommen etliche Taler billiger und passen oben ohne Spannringe, da MZ-Standrohre nur 35mm sind (BMW=36mm).


Es ist vollkommen normal, dass nicht nur eine Sache alleine kommt, siehe mein Blinkergedöns ..
Der Seal- Mate hatte bis jetzt hervorragende Arbeit geleistet.
Aber ich denke die Kälte bzw. der Frost hat den Alterungsprozess nochmal beschleunigt. Die Bremsscheiben waren gestern ordentlich verölt ..
Nun ist allerhöchste Zeit, die Gabelsimmeringe sind fällig.

Dazu meine Frage zu obigen Faltenbälgen .. Es gibt für die ETZ 200mm oder 230mm lange Bälge, welchen hast Du verbaut?

.. und was sollte ich ausser den Gabelsimmeringen und dem Öl noch tauschen. Welche weiteren Verschleißteile erwarten mich in der Gabel?

Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 1741
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon Rote Rita » 16.03.2018 11:39

Hola Roberto,

nix weiter musst du tauschen! Verwende aber anstelle von Gabelöl AFT-Fluid. Ist besser und billiger. Wichtig ist die genaue Dosierung! Es muss in beiden Holmen die gleiche Menge Öl sein. Leiste dir einen Messzylinder, in dem man die einzelnen ml ablesen kann. Beim Einfüllen geht dann doch der eine oder andere Milliliter daneben.

Gruß Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt

Benutzeravatar
aldi62
Moderator
Moderator
Beiträge: 2380
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon aldi62 » 16.03.2018 12:18

vaca hat geschrieben:
aldi62 hat geschrieben:Hallo,
ich habe an meiner Q Faltenbälge der MZ-ETZ verbaut. Kommen etliche Taler billiger und passen oben ohne Spannringe, da MZ-Standrohre nur 35mm sind (BMW=36mm).


Es ist vollkommen normal, dass nicht nur eine Sache alleine kommt, siehe mein Blinkergedöns ..
Der Seal- Mate hatte bis jetzt hervorragende Arbeit geleistet.
Aber ich denke die Kälte bzw. der Frost hat den Alterungsprozess nochmal beschleunigt. Die Bremsscheiben waren gestern ordentlich verölt ..
Nun ist allerhöchste Zeit, die Gabelsimmeringe sind fällig.

Dazu meine Frage zu obigen Faltenbälgen .. Es gibt für die ETZ 200mm oder 230mm lange Bälge, welchen hast Du verbaut?

.. und was sollte ich ausser den Gabelsimmeringen und dem Öl noch tauschen. Welche weiteren Verschleißteile erwarten mich in der Gabel?


welche Bälge ich verbaut habe weiß ich nicht mehr, es waren org. ETZ250, ob nun 200 oder 230 mm weiß ich nicht mehr, habe ich auch nicht nachgemessen. Halten aber noch heute :ja: .
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
vaca
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 22.03.2016 00:47
Motorrad: R45/S

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon vaca » 16.03.2018 12:49

War gerade bei vaca messen. 20 sollten ausreichen, das ist von unteres Ende der Manschette bis Gabelbrücke.
Brauche ich für unten einen Spannring? Oben ist der Durchmesser nur 32mm, da sollte ja genug Spannung sein, um sie in der Position zu halten.

Benutzeravatar
vaca
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 22.03.2016 00:47
Motorrad: R45/S

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon vaca » 16.03.2018 12:53

Noch ne Frage:
Habe gesehen es gibt verschiedene Dichtringe. Original scheinen sie schwarz zu sein, meine sind grün/bläulich durchsichtig, welche sind besser? Wer hat Erfahrung damit?

Benutzeravatar
aldi62
Moderator
Moderator
Beiträge: 2380
Registriert: 02.09.2007 19:39
Motorrad: R45/700 Bj.79, 40PS
Simson SR50 Bj.87, 3,7PS
Suzuki GN250 Bj.91, 17PS
Wohnort: Leipzig Sachsen

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon aldi62 » 16.03.2018 15:29

vaca hat geschrieben:War gerade bei vaca messen. 20 sollten ausreichen, das ist von unteres Ende der Manschette bis Gabelbrücke.
Brauche ich für unten einen Spannring? Oben ist der Durchmesser nur 32mm, da sollte ja genug Spannung sein, um sie in der Position zu halten.


unten mit Schlauchschelle befestigt, oben hält so.
Gruß aus Leipzig
Jörg

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der das nicht wusste und hat´s gemacht.

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1695
Registriert: 08.03.2010 22:34
Motorrad: Ducati Multistrada 1100
BMW R80R

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon MMö » 16.03.2018 18:42

Moin!

Gabelsimmerringe, eventuell die Sprengfedern und die Anschlagpuffer aus Gummi in den Standrohren.
Die dürften sich mittlerweile wieder im Ursprungszustand befinden :-). Gabelrevision ist schnell gemacht.
Verlängerung für eine Knarre ist an Bord? Sonst muss der Matrose beim Lösen der unteren Mutter Fantasie
walten lassen. Wenn Standrohr kaputt - Rost, Chromschicht defekt - ribbelt dir der Kram den Simmerring wieder auf. Gibt ein paar gute Beiträge zu diesem Thema.

Ach ja: Wenn unterwegs . einen kleinen Schnipsel aus der analogen Zeit mitnehmen: Filmrolle. Schön dünn und man kann unter dem Dichtring Staub und Schmutz entfernen - vorsichtig entlang popeln, so dass man noch ein paar Kilometer weit kommt. Eine Reparatur muss trotzdem erfolgen.

Grüße
Marco
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
Beiträge: 2907
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon FrankR80GS » 16.03.2018 19:20

Rote Rita hat geschrieben:...Es muss in beiden Holmen die gleiche Menge Öl sein. Leiste dir einen Messzylinder, in dem man die einzelnen ml ablesen kann. Beim Einfüllen geht dann doch der eine oder andere Milliliter daneben.


Ich empfehle nochmal die Luftkammermethode. Mehr Arbeit, aber meist ein deutlich besseres Ergebnis. Seit ich die Gabel meiner GS (Zug- und Druckstufe getrennt im linken und rechten Gabelholm, unterschiedliche Füllmengen ...) so befüllt habe arbeitet sie deutlich besser. Bei der Gelegenheit kommen auch die Federn mal ans Tageslicht und man sieht, ob dort noch alles OK ist. Manchmal bricht nämlich eine Wicklung ab, die Gabel verspannt sich und keiner ahnt warum.

Frank
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

Benutzeravatar
vaca
Fingerwundschreiber
Fingerwundschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 22.03.2016 00:47
Motorrad: R45/S

Re: Gabelsimmeringe

Beitragvon vaca » 17.03.2018 17:38

Die Jungs aus Sachsen sind auf Zack .. die Strampler sind schon da ..