r45 umbau 850 ccm

Hier werden Umfragen eingestellt.
kleineQ
Newbee
Newbee
Beiträge: 12
Registriert: 20.11.2014 02:45
Motorrad: R45

r45 umbau 850 ccm

Beitragvon kleineQ » 20.11.2014 03:14

Hallo liebe Q-treiber,
Ich lese seit einiger Zeit begeistert im Forum mit und habe nun beschlossen mich mit einigen Fragen an die erfahrenen schrauber zu wenden. Von vornherein sei gesagt, dass ich mir natürlich bewusst bin, dass mein hier beschriebenes Vorhaben wirtschaftlich vollkommen unsinnig ist.
Ebenfalls geht es mir zunächst nicht um die Frage der Zulassungsfähigkeit meines Umbaus.

Geplanter Umbau auf 850 ccm mit abgedrehten 1000ccm zylindern.
Wenn ich bisher alles richtig verstanden habe ist es nun nötig die zylinderköpfe zu tauschen.
Ebenfalls sinnvoll ist die änderung des Endantriebes der Vergaser und Nockenwelle.
Basis ist eine R45 Bj 79 mit 20kw

Folgende Fragen hoffe ich beantwortet zu bekommen:

Für grösstmögliche Leistung ist es sinnvoll die zylinderköpfe der 50 ps r65 zu verwenden. Sie haben ein 40er einlass und 36auslassventil. Soweit richtig?
Kann ich auch die zylinderköpfe einer r80 verwenden? Oder passt das von der ventilsteuerung her nicht zusammen?
Ebenfalls die Frage: Könnte ich auch die Köpfe einer r100 verwenden?
Mir ist klar, dass ich dann auch andere Krümmer benötige.
Es geht nur prinzipiell um die Frage ob es passt und was technisch den meisten Sinn ergibt.

Gibt es noch andere Sachen die ich zu bedenken habe?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten und ich hoffe auf rege Beteiligung.

Gruss eure kleine Q 23 Jahre

Klasse Forum! Coole Leute! Echt super!
Voraussagen sind schwer, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen.

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1891
Registriert: 08.03.2010 22:34
Motorrad: BMW R80R

Re: r45 umbau 850 ccm

Beitragvon MMö » 20.11.2014 07:02

kleineQ hat geschrieben:Gibt es noch andere Sachen die ich zu bedenken habe?


Tacho, Endantrieb, doppelte Bremsscheiben, TÜV-Abnahme.

Wenn du dann da bist, hast du 2 bis 2,5 k Euro rausgeworfen - dafür
bekommst du eine R80 ohne Bastelwastel.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

kleineQ
Newbee
Newbee
Beiträge: 12
Registriert: 20.11.2014 02:45
Motorrad: R45

Re: r45 umbau 850 ccm

Beitragvon kleineQ » 20.11.2014 11:33

Doppelscheibe ist vorhanden. Endantrieb und Tacho habe ich bei meinem Vater im Keller gefunden. Ebenfalls 1000er Zylinder. Allerdings ohne Nicasilbeschichtung. Ist es sinnvoll diese umarbeiten zu lassen?

Wie bereits gesagt bin ich mir durchaus bewusst, dass das Vorhaben finanziell Unfug ist.

Ich würde es jedoch trotzdem gerne umsetzen. Vielleicht kann mir ja jmd anderes weiterhelfen.

Danke schonmal ;)
Voraussagen sind schwer, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen.

New Daddy
Prof. Forum
Prof. Forum
Beiträge: 670
Registriert: 06.09.2006 21:59
Motorrad: R65 Bj. 80 mit 850ccm; Heinkel 103 A2 Bj. 64
Wohnort: Hemmingen

Re: r45 umbau 850 ccm

Beitragvon New Daddy » 20.11.2014 23:13

In der Nachbarkneipe (2 Ventiler) hat jemand seine Erfahrungen mit 1000er (oder waren es 800er?) Köpfen geschildert - er bekommt damit keinen guten Motorlauf zustande. Die 65er Köpfe ab 81er Bj. sind scheinbar optimal. Eine Rolle könnte natürlich auch die Auswahl der Vergaser spielen.

Gruß
Carsten

Benutzeravatar
MMö
.
.
Beiträge: 1891
Registriert: 08.03.2010 22:34
Motorrad: BMW R80R

Re: r45 umbau 850 ccm

Beitragvon MMö » 21.11.2014 07:47

Moin!

New Daddy hat geschrieben:- er bekommt damit keinen guten Motorlauf zustande. Die 65er Köpfe ab 81er Bj. sind scheinbar optimal. Eine Rolle könnte natürlich auch die Auswahl der Vergaser spielen.


Hatte ich damals auch nicht! Der Motorlauf war mehr oder weniger digital. Ich hatte die 65er-Köpfe, aber es hängt
von den Vergasern und der Bedüsung ab. Knapp 60 PS dürften mit der richtigen Einstellung machbar sein. So aus meinen alten Unterlagen zum Michel-Umbau.
Ils ont les armes. On les emmerde. On a le champagne!

volkmar
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 52
Registriert: 22.11.2004 20:48
Motorrad: Michel R85RT Bj.1981, DKW RT 200 Bj.1951, Kreidler LF Bj.1968, Honda Dax ST70 Bj.1976, Kreidler MP2 Bj.1978, Hercules Saxonette Bj.1995
Wohnort: 65232 Taunusstein, Hessen, D
Kontaktdaten:

Re: r45 umbau 850 ccm

Beitragvon volkmar » 21.11.2014 09:26

Moin,
MMö hat geschrieben:Der Motorlauf war mehr oder weniger digital. Ich hatte die 65er-Köpfe, aber es hängt
von den Vergasern und der Bedüsung ab. Knapp 60 PS dürften mit der richtigen Einstellung machbar sein.

Stimmt, aber kerngesunde 60 PS erfordern auch eine andere Nockenwelle (Sportnockenwelle), deren Charakter hauptsächlich den Motorlauf beeinflusst. Geht dann noch mehr in Richtung digital, dafür aber ab wie Schmitz Katze...
Fragt nicht woher.... :ja:
Volkmar
Michel 850RT

Benutzeravatar
FrankR80GS
Moderator
Moderator
Beiträge: 3249
Registriert: 18.07.2010 22:45
Motorrad: BMW R80GS, eine von 1488 der ersten Serie.
Wohnort: nahe der "Kleine-Boxer-Treffen" Burg

Re: r45 umbau 850 ccm

Beitragvon FrankR80GS » 21.11.2014 15:26

volkmar hat geschrieben:....
Stimmt, aber kerngesunde 60 PS erfordern auch eine andere Nockenwelle (Sportnockenwelle), deren Charakter hauptsächlich den Motorlauf beeinflusst. Geht dann noch mehr in Richtung digital, dafür aber ab wie Schmitz Katze...
Fragt nicht woher.... :ja:
Volkmar


Wo kann man denn Schmitz Katze laufen lassen? :gruebel: Auf einer typischen Landstraße mit einem Belag dritter Unordnung ist doch eine spitze Leistungskurve gepaart mit einem Fünfganggetriebe und dem trägen Kardan "Pain in the Ass" :redcard
BMW - Unseraoner fährt koan Japaner.

Immer dran denken:
Hätten Hummeln Aerodynamik studiert, könnten sie nicht fliegen.

volkmar
Dauerposter
Dauerposter
Beiträge: 52
Registriert: 22.11.2004 20:48
Motorrad: Michel R85RT Bj.1981, DKW RT 200 Bj.1951, Kreidler LF Bj.1968, Honda Dax ST70 Bj.1976, Kreidler MP2 Bj.1978, Hercules Saxonette Bj.1995
Wohnort: 65232 Taunusstein, Hessen, D
Kontaktdaten:

Re: r45 umbau 850 ccm

Beitragvon volkmar » 22.11.2014 13:18

Moin Frank,
auf einer typischen Landstraße mit einem Belag dritter Unordnung fahr ich eh nicht - die überlass ich lieber denen,
die für Asphalt ne GS brauchen..... :runterdrueck: ....


Hilfreich für kleineQ ist dein Erguss auf jeden Fall nicht - aber vielleicht kann ja nur ich nicht deinen Ausführungen zur Frage des Themenstarters folgen. Zumindest hat sich damit die Summe deiner Beiträge wieder um 1 erhöht; gut fürs Ego.
In diesem Sinne
Volkmar
@ kleineQ, schreib ne PN, falls Du Fragen hast ;-)
Michel 850RT

kleineQ
Newbee
Newbee
Beiträge: 12
Registriert: 20.11.2014 02:45
Motorrad: R45

Re: r45 umbau 850 ccm

Beitragvon kleineQ » 25.11.2014 01:40

Hallo Leute,

Also hier mal ein kurzes Update. Habe viel Hilfe und viele antworten im 2vetiler Forum bekommen.
Werde vermutlich ertmal auf r 65 umbauen.
Wenn das alles passt kann ich ja nochmal auf 850 ccm umrüsten.
Wollte nur Bescheid geben dass mir geholfen wurde.

Danke für alle tipps.

Eure klein Q ;)
Voraussagen sind schwer, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen.

Peet202
Newbee
Newbee
Beiträge: 6
Registriert: 13.09.2015 19:56
Motorrad: R 45

Re: r45 umbau 850 ccm

Beitragvon Peet202 » 13.09.2015 20:13

Hi, bin seit kurzem Besitzer einer Kleinen BMW R 45/20 PS und plane die Zylinderköpfe der 65 zu verwenden um ein paar PS mehr zu haben. Geht nicht um Maxgeschwindigkeit sondern um den Durchzug.
wie ist dein Umbau gelaufen?
Wäre über jeden Tip's dankbar.

Viele Grüße
Peter
Viele Grüße
Peter aus Potsdam

Benutzeravatar
Rote Rita
Moderator
Moderator
Beiträge: 2044
Registriert: 14.09.2010 22:29
Motorrad: R100RS, R65, R25/3 Gespann
Wohnort: 13591 Berlin

Re: r45 umbau 850 ccm

Beitragvon Rote Rita » 14.08.2016 23:21

Hallo Peter,
wenn du schon fragst: Aus ner R45 bekommst du nie mehr Leistung! Leider!
Habe letztes Jahr in Schweden eine R45 mit 35 PS gekauft. Die bin ich jetzt ca. 1500 km gefahren. Jetzt weiß ich das der Motor in Ordnung ist und gut läuft. Im Vergleich zur R65 mit 50 PS ist es grausam. :nein: Die Leistung spottet jeder Beschreibung. Es gilt die alte Regel: Hubraum ist durch nichts zu ersetzen. Spare dir die Erfahrung und hole dir größere Zylinder oder gibt dich mit der R45 zufrieden. Umgekehrt wird ein Schuh daraus. Du kannst die 650er Zylinder mit 45er Köpfen fahren. Wenn es dir nicht reicht: Schaffe dir eine 800er oder gleich eine 1000er an. Die 100RTs werden angeboten wie sauer Bier. Behalte die R45 oder verkaufe sie wieder.
Was anderes: Kennst du Steffen Hanselmann aus Dobbrikow? Das ist die Werkstatt für alte BMWs.

Gruß aus Schweden von Rainer
Jede Fahrt ist eine Probefahrt